Peru: Internationaler Aufruf zur Verteidigung des Vorsitzenden Gonzalo

Angesichts der dramatischen Verschlechterung der Gesundheit des Vorsitzenden Gonzalo veröffentlichte die Volksbewegung Peru (MPP) im August 2021 den Aufruf „Politische Lage und die Aufgabe der Verteidigung des Vorsitzenden Gonzalo“. Dieser Aufruf wird von fortschrittlichen, revolutionären und kommunistischen Kräften auf der ganzen Welt unterstützt. Angesichts der wichtigen Bedeutung fassen wir die grundlegenden Punkte dieses Aufrufs auch für die demokratische und revolutionäre Öffentlichkeit in Österreich zusammen.

Die „Volksbewegung Peru“ ist eine Organisation die durch die Kommunistische Partei Perus für die Arbeit im Ausland geschaffen wurde. Wie wir schon berichteten verschlechterte sich der Gesundheitszustand des Vorsitzenden Gonzalo dramatisch, er erlitt einen Herzinfarkt und leidet unter fortgeschrittenen Hautkrebs, wobei ihm die grundlegendste medizinische Behandlung verwehrt wird. Keinem Ansuchen auf Begnadigung aufgrund des schlechten Gesundheitszustandes wurde stattgegeben, während der alte peruanische Staat 2020 den Völkermörder Alberto Fujimori begnadigte, weil er sich im Gefängnis mit COVID-19 anstecken könnte.

Im Aufruf wird die Lage in Peru unter Führung des im Juli neu gewählten Präsidenten Pedro Castillo gezeigt. Der sich selbst als „Marxist-Leninist“ bezeichnende Opportunist Castillo soll für die Herrschenden den Zweck erfüllen die Massen zu täuschen und die peruanische Revolution zu vernichten. Wie wir schon in einigen Artikeln berichteten, ist der Vorsitzende Gonzalo der Anführer der peruanischen Revolution, der die Kommunistische Partei Perus zu einer Führung geschmiedet hat die imstande war, die Massen im Kampf gegen die alten halbfeudalen und halbkolonialen Verhältnisse zu leiten. „Die Führerschaft durch den Vorsitzenden Gonzalo ist die Garantie des Sieges (…)“, wird im Aufruf festgehalten. Die Führerschaft des Vorsitzenden Gonzalo zu verteidigen heißt an der Linie und am Weg der Revolution festzuhalten und diese weiterzuführen.

Der internationale Aufruf stellt fest: „Der neue Präsident des alten peruanischen Staates, der opportunistische Rondero Pedro Castillo Terrones, hat sich am 28. Juli bei seiner Vereidigung vor dem reaktionären Parlament verpflichtet, die drei reaktionären Aufgaben zu erfüllen, nämlich dem bürokratischen Kapitalismus neuen Schwung zu verleihen, den alten Staat umzustrukturieren und den Volkskrieg zu vernichten, deren Erfüllung eine historische und politische Unmöglichkeit ist.“ Konkret zielt das darauf ab, und diesen Zweck soll offenbar der neue Präsident erfüllen, die Führerschaft des Vorsitzenden Gonzalo zu vernichten und ihn durch die Aufrechterhaltung der 29-Jahre andauernden Isolationshaft zu ermorden. Die peruanische Revolution, die mit dem Volkskrieg geführt wird, richtet sich gegen „das Ausbeutungssystem der alten halbkolonialen und halbfeudalen peruanischen Gesellschaft“. Deshalb ist es für den Imperialismus, besonders die USA, und seine Marionettenregierung in Peru oberstes Ziel, hart gegen die Führung dieser Revolution vorzugehen. Dagegen richten sich breiteste Teile der demokratischen, revolutionären und kommunistischen Kräfte in Peru sowie weltweit und erheben das Banner der Kampagne zur Verteidigung des Lebens und der Gesundheit des Vorsitzenden Gonzalo und verbreiten sie immer weiter.

Im Aufruf der Volksbewegung Peru wird festgehalten, dass die Reaktion, der alte peruanische Staat unter Führung des US-Imperialismus, von den Revisionisten der „Rechtsopportunistischen Linie“ (ROL, wir berichteten eigens darüber in „Revolution und Konterrevolution in Peru“: Hier zum LINK) unterstützt wird. Diese haben eine große Vorarbeit zum Plan der Ermordung geleistet, indem sie bereits im Jahr 2000 „im Rahmen ihrer ‚politischen Lösung‘ erklärten, dass es nicht mehr notwendig sei, das Leben des Vorsitzenden Gonzalo zu verteidigen und, vergeblich versuchten, die internationale Kampagne zur Verteidigung des Lebens und der Gesundheit des Vorsitzenden zu beenden“. Dass die „ROL“ hier bloß Schützenhilfe für die reaktionärsten Teile der Herrschenden geleistet hat zeigt sich nun ganz aktuell, wo gerade die internationalen Kampagne für den Vorsitzenden Gonzalo enorm an Bedeutung gewinnt.

Der Aufruf schließt damit, dass es ein starkes und lebendiges Zeichen ist wie die Revolutionäre und Kommunisten der Welt dem Plan der Reaktion entgegentreten und erhebt die Losung: „Setzt Himmel und Erde in Bewegung, um das Leben des Vorsitzenden Gonzalo und sein allmächtiges Gonzalo-Denken zu verteidigen!“. Den Vorsitzenden Gonzalo zu verteidigen heißt die Revolution weltweit zu verteidigen, den gerechtfertigten Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung zu verteidigen und die ideologische Grundlage dieses Kampfes, die Ideologie des Proletariats, hochzuhalten und erfolgreich anzuwenden!

Verteidigt das Leben und die Gesundheit des Vorsitzenden Gonzalo!

Tamara K.

Passend zum Aufruf möchten wir hier Bilder eines Graffiti aus Linz veröffentlichen, die uns zugesendet wurden. Die Aktion wurde gemacht um dem Aufruf der Volksbewegung Peru zu folgen und die Kampagne zur Verteidigung des Lebens des Vorsitzenden Gonzalo zu unterstützen.

Eine Antwort zu “Peru: Internationaler Aufruf zur Verteidigung des Vorsitzenden Gonzalo

  1. Pingback: Vorsitzender Gonzalo stirbt nach 30 Jahren Isolation und Folter in Haft | Antifaschistische Aktion - Infoblatt·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s