Seuchen in Geschichte und Kultur. Ausstellungsempfehlung: Coronas Ahnen

Derzeit findet in der Kaiserlichen Wagenburg (Schönbrunn) die Ausstellung „Coronas Ahnen“ statt. Es ist die erste umfassendere Ausstellung zum Thema, Schwerpunkt ist die Geschichte von Seuchen in Österreich und des öffentlichen Umgangs damit.

Da keine Zusatzräume zu Verfügung standen, ist die Ausstellung zwischen den eigentlichen Schaustücken des Museums aufgebaut: dem ehemaligen Fuhrpark des Kaiserhauses. Das macht das Ambiente auf jeden Fall originell. Leider gibt es nicht viele gezeigte Exponate die sich explizit auf die Seuchengeschichte beziehen, da diese überaus rasch und unter Corona-Einschränkungen besorgt werden mussten. Das wird aber ausgeglichen durch umfassende und gut recherchierte Information in Text und Videoformat. Nicht uninteressant ist beispielsweise die Kulturgeschichte der Masken, die Handhabung von Quarantänemaßnahmen während vergangener Seuchen, oder auch die entscheidende Rolle der Kirche bei der Durchsetzung der Pockenimpfung. Auch wenn es leider nur wenig zu sehen gibt, so gibt es dennoch vieles zu erfahren, weshalb sich ein Besuch für Interessierte auf jeden Fall auszahlt und viel Hintergrundinfo für eine kritische Auseinandersetzung mit den Corona-Maßnahmen gibt. Die Ausstellung läuft noch bis September 2021.

Peter G.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s