Kolumbien – Über zwei Monate bundesweite Massenproteste!

Am 28. April gingen die Massen Kolumbiens auf die Straße, um gegen die Steuerreform des Präsidenten Ivan Duque zu demonstrieren. Diese Reform sah die Erhöhung der Steuern aller Basisprodukten und Kraftstoffe, wobei gleichzeitig die Ausgaben der öffentlichen Institutionen nicht erhöht wurden, jedoch die des Militärs schon!

Kolumbien, wo schon davor die Lage der Bevölkerung in Bezug auf Arbeitslosigkeit, Armut und Gesundheit schlecht war, setzten die Corona-Maßnahmen und deren wirtschaftliche Folgen dem kolumbianischen Volk weitere Schläge zu. Doch dieser letzte Angriff auf das Volk brachte den Fass zum Überlaufen. Wie eine Explosion gingen hunderttausende von Menschen auf die Straßen und kämpften kraftvoll und furchtlos gegen die Maßnahmen des Staates und die Polizei. Desto weiter sich die Proteste entwickelten, desto stärker wurde auch die Organisiertheit der Demonstranten. Die Zeitung „El Comunero – Prensa Popular“, berichtete, dass sich verschiedene Kampfformationen nach Funktion bildeten (Verteidigung, Angriff, Versorgung, usw.) die medial als „Primeras Lineas“ bekannt wurden. Der Widerstand war vielfältig: kommunale Küchen wurden gebildet, es gab Ausdrücke kämpferischer Kultur (wie ein Denkmal an Gefallene und an den Widerstand) und es wurden Straßenblockaden bei wichtigen Straßen gemacht, die langfristig den Profit der Kapitalisten schadeten.

Der kolumbianische Staat machte daraufhin kein Hehl daraus, nicht nur die Polizei, sondern gleich das Militär einzusetzen, um Demonstranten zu ermorden und „verschwinden zu lassen“ [1]. Die Brutalität des kolumbianischen Staates hat es international in die Schlagzeilen gebracht und dennoch bleibt das kolumbianische Volk nach über zwei Monate ungebrochen und kämpft weiter! Rebellion ist gerechtfertigt!

Eduardo S.

[1] in Lateinamerika gelten Personen, die weder lebendig noch tot gefunden werden als „Verschwundene“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s