Indien: Revolution und Corona-Pandemie

Indien ist besonders hart durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie getroffen. Während die Herrschenden die Pandemie als Vorwand für Einsparungen auf Kosten der Bevölkerung nutzen, zeigt die Kommunistische Partei Indiens (Maoistisch), die die indische Revolution führt, in der Tat, dass sie auf der Seite der kämpfenden Massen steht.

In Indien wütet die zweite Welle der Pandemie. Die Krankheit mit einer Sterblichkeitsrate von ca. 3% hat die zum Himmel schreienden Missstände in der Gesundheitsversorgung des zweit-bevölkerungsreichsten Landes der Welt aufgezeigt. „Der Mangel an Spitalbetten für COVID Patienten, an geeigneten Einrichtungen, regulären Betten und der fehlenden Verfügbarkeit von Ärzten haben eine Situation der Verwüstung in unserem Land geschaffen. COVID Patienten werden auf dem Krankenhausboden und den Korridoren behandelt. … Für die Bevölkerung gibt es Probleme die COVID Patienten einzuäschern. Hilflose arme Leute werfen die Leichen ihrer Familie in den Ganges-Fluss.“ – So kritisiert die Kommunistische Partei Indiens (Maoistisch) die Herrschenden. Zu Recht, denn Grund für diese Zustände ist ein komplett ausgeplündertes und kaputtes öffentliches Gesundheitswesen.

Die KPI(Maoistisch) führt die politisch entwickeltste Revolution der Welt, den indischen Volkskrieg. Das jetzt durch die Modi-Regierung behauptet wird, der Volkskrieg trage zur Verbreitung der Pandemie bei, ist Teil der „psychologischen Kriegsführung“ der Herrschenden, die diesen mit blutigsten Mitteln bekämpfen. Die aktuelle „ Offensive Samadhan“ des Militärs hat zum Beispiel in den südindischen Bundesstaaten Andrha Pradesh und Telangana zu zahlreichen Ermordungen von Revolutionären geführt, kombiniert mit Terror gegen die Bevölkerung. „Die Dorfbewohner bieten den Maoisten Unterschlupf ohne die falsche Propaganda der Polizei zu glauben. [Sie] wenden sich gegen die Polizei, die für Durchkämmungsaktionen, Razzien, auch durch Forstbetreiber und Verhaftungen kommen.“ Deshalb konnte die Partei ihren Einfluss in dem Gebiet massiv steigern. Wie die Massen erleidet auch die Partei schwere Verluste durch Corona. „Die Maoisten waren nicht immun gegen Covid-19 da sie mit allen möglichen Sektionen der Volksmassen zusammentreffen. (…) die führenden Parteikader Haribhushan und Bharatakka sind daran gestorben.“ Revolutionäre die sich behandeln lassen wollten, wurden sofort verhaftet.

Gleichzeitig dienen die Corona-Maßnahmen in Indien hauptsächlich dem Zweck, die Kosten der Krise des Kapitals, vor allem des US-Imperialismus, auf die Bevölkerung abzuladen. Das sehen wir zur Zeit an den „drei Farmer-Gesetzen“, die den Handel mit Land völlig liberalisieren sollen und so Millionen von Kleinbauern zu Gunsten von imperialistischen Großunternehmen enteignen würden. Den Vorwand für einen derart geballten Angriff auf das Lebensniveau der Bauern lieferte erst die „Corona-Krise“, in der solche Maßnahmen angeblich für die „Entwicklung“ notwendig seien. Zu Recht protestieren seit über einem halben Jahr Hunderttausende Bauern gegen diese Gesetze. Die KPI(Maoistisch) wird von vielen Teilen der streikenden Bauern unterstützt, da sie im Gegensatz zu den Herrschenden ihre Interessen gegen die Monopole verteidigt.

Es ist kein Wunder, dass sich die Revolution gerade in dieser Zeit der vertieften politischen und wirtschaftlichen Krise kraftvoll entwickelt, denn die revolutionäre Partei verteidigt die Volksgesundheit und verurteilt die Maßnahmen der Herrschenden. Die KPI(Maoistisch) nutzt die gewonnene Macht, um in den von ihr kontrollierten Gebieten für tatsächliche Entwicklung zu sorgen, und dazu gehört auch die Gesundheitsversorgung. Das größte Hindernis für den Sieg über die Corona-Pandemie in Indien ist die Ausbeutung durch den Imperialismus.

Hannes L.

Ein Mitglied der Volksbefreiungsguerillaarmee bei der medizinischen Versorgung der Bevölkerung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s