1. Juli 1921: 100. Gründungstag der KP China

Am 1. Juli 1921 wurde in Shanghai die Kommunistische Partei Chinas gegründet. Es war diese Partei, unter deren Führung innerhalb von 28 Jahren sowohl die Besatzung durch den japanischen Faschismus geschlagen, als auch die Befreiung von imperialistischer Ausbeutung und Unterdrückung errungen wurde. Der Vorsitzende der Partei, Mao Zedong, verdeutlichte die große Kraft der Massen: „Das Volk und nur das Volk ist die Triebkraft, die die Weltgeschichte macht“. Heute, wo die „Kommunistische Partei“ in China eine Partei der Ausbeuterklasse ist, gilt es die Errungenschaften und Lehren der damals noch wirklich kommunistischen Partei zu verteidigen.

Im alten China litt die Mehrheit der Bevölkerung, vor allem die Bauern, schwer unter der imperialistischen Knechtschaft. Die ausländischen Kapitalisten förderten und stützten sich auf den feudalen Großgrundbesitz, beuteten die Arbeiter und Massen mit grausamsten Mitteln aus und hemmten die eigenständige Entwicklung Chinas. Unter Führung der Kommunistischen Partei und ihrem Vorsitzenden Mao Zedong lernten die Unterdrückten sich im revolutionären Kampf zusammenzuschließen. Als der japanische Faschismus China besetzte, führte die KP Chinas den Befreiungskrieg als Teil des internationalen antifaschistischen Kampfes gegen den weltweit wütenden Faschismus.

1949 wurde das 400 Millionen Einwohner zählende Land durch die richtige Linie der Partei und der revolutionären Kraft der Massen befreit, der alte marode Staat zerschlagen und ein neudemokratischer Staat geschaffen. Trotz innerer Widersprüche war es auf Grund der marxistischen Weitsicht und Standhaftigkeit des Vorsitzenden Mao Zedong möglich, gegen die alten feudalen und reaktionären Anschauung anzukämpfen und den Sozialismus aufzubauen. „Alles, was neu ins Leben tritt, wächst unter Schwierigkeiten heran, hat einen Weg voller Windungen und Wendungen zurückzulegen. Es wäre eine reine Illusion, zu glauben, daß die Sache des Sozialismus ohne Schwierigkeiten und Zickzackwege, ohne gewaltige Anstrengungen vorankäme, daß man immer günstigen Wind und leicht Erfolge haben würde.“ („Über die richtige Behandlung der Widersprüche im Volke“)

Was in die Geschichte als „Große Proletarische Kulturrevolution“ einging, war die größte Massenbewegung der Menschheitsgeschichte. Durch die Lehren, welche die KP Chinas aus der Zerstörung des Sozialismus in der Sowjetunion durch den Revisionismus zog, wurden hunderte Millionen zum „Kampf gegen die alten Ideen“ aufgerufen, um die Revolution fortzusetzen und die sozialistischen Errungenschaften zu stärken. Mit diesen historischen Errungenschaften wurden wichtige Lehren für das internationale Proletariat erkämpft und der Marxismus auf eine neue, dritte und letzte Stufe gehoben: den Marxismus-Leninismus-Maoismus. Eine dieser Lehren, die im Kampf um die Befreiung hervorgebracht wurde, ist ein neuer Typ der Revolution: die Neudemokratische Revolution, die bis heute der Weg der unterdrückten Völker und Nationen zur Befreiung ist.

1976, nach dem Tod Maos, versetzte die Konterrevolution unter Deng Xiao-Ping der Revolution einen schweren Schlag, verhaftete Führer der Partei die ihr ganzes Leben dem Volk dienten und verhalf jenen an die Macht, die sich nur mit roten Phrasen schmückten, während sie den kapitalistischen Weg einschlugen. Der Revisionismus an der Macht änderte den Charakter der Partei, die von einer wirklich revolutionären Partei zu einer sozialfaschistischen und schmarotzenden Partei degenerierte. Gerade deshalb ist es umso notwendiger, die Lehren und Errungenschaften der Kommunistischen Partei Chinas unter dem Vorsitzenden Mao als Lehren für die Unterdrückten und Ausgebeuteten weltweit hochzuhalten und den „rot“ getarnten Imperialismus Chinas zu verurteilen. „Die Welt schreitet vorwärts, die Zukunft ist glänzend, und niemand kann diese allgemeine Tendenz der Geschichte ändern.“

Sarah H.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s