PCR-Skandal: Freunderlwirtschaft und falsche Tests

– LOKALBERICHT – Aufgedeckte Skandale werden versucht als kleine Einzelfälle abzuhandeln, so auch beim größten(!) Auftrag für PCR Testungen in Tirol.

Im September 2020 wurde dem Unternehmen HG Pharma ein acht Millionen Euro schwerer Auftrag vom Land Tirol zugeteilt, ohne jedoch im vorhinein eine öffentliche Ausschreibung getätigt zu haben. Seitdem hat die Firma mehr als die Hälfte der 430.000 PCR Tests in Tirol durchgeführt. Diese Tests wurden unter der Leitung des Urologen Ralf Herwig, welcher im Umfeld der Adlerrunde sowie mit den restlichen Größen des Tourismus bestens vernetzt ist, durchgeführt. Dieser hatte gleichzeitig in Wien ein Verfahren wegen schwerer Körperverletzung sowie schweren Betrugs laufen. Jetzt hat sich gezeigt, dass es bei etlichen dieser Tests zu Falschdiagnosen kam. Schnell kam es zu Schuldabweisungen von Seiten des Landes Tirol, es hätte drei Qualitätsprüfungen gegeben. Davon erstens von der Landessanitätsdirektion (bekannt für den Kitzloch-Skandal), zweitens durch eine Abteilung der Med Uni Innsbruck (bestreiten heftig, dass sie dies nie gemacht hat) und drittens von Öquasta (Österreichische Gesellschaft für Quali- tätssicherung und Standardisierung, diese dürfen keine Auskunft geben ob sie das durchgeführt haben).

Die falschen Ergebnisse der Tests fielen so aus, dass es bei etlichen Testungen zu positiven Ergebnissen mit Mutationsvariante kam. Die hohe Anzahl an Infizierten mit Mutationen hatte große Auswirkung auf die Politik der Herrschenden, so war es doch ein entscheidender Teil zur Rechtfertigung der scharfen Maßnahmen!

Mittlerweile sind zwei Landesräte zurückgetreten. Einmal Zoller-Frischauf, die Landesrätin für Wirtschaft, sowie der für Gesundheit zuständige Tilg. Obwohl es die entsprechenden Bereiche betrifft, hatten die offiziellen Rücktrittsgründe nichts mit dem Skandal zu tun. Schuldeingeständnisse gibt es nicht, vielmehr wird versucht von der Sache abzulenken. Zwar musste die Zusammenarbeit mit dem HG Pharma Unternehmen beendet werden, doch ändert dies nicht die verlogene Politik der Herrschenden, in der alles darauf ausgerichtet ist auf Kosten des Volkes den größtmöglichen Profit zu erwirtschaften und die Unterdrückung zu verschärfen.


Ivana K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s