USA: Mörder von George Floyd schuldig gesprochen

Nachdem der rassistische Mord an George Floyd im vergangenen Jahr das Fass zum Überlaufen brachte und nicht nur hunderttausende Menschen in den USA auf die Straße gingen, sondern es weltweit zu Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt kam, gab es nun einen beinahe „historischen“ Schuldspruch.

Die Stimmung war geladen als am Dienstag, den 21. April, der Richter in Minneapolis das Urteil verkündete. Tausende Demonstranten waren gekommen, Tausende von jenen, die das vergangenen Jahr über gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstrierten und kämpften. Jene die sich dem Tränengas, Knüppeln und Gummigschossen der Polizei stellten, um für die Ermordeten einzustehen und den über ein Jahrhundert gewachsenen, gerechtfertigten Zorn gegen Rassismus, blutigen Terror und Schikane geballt auf die Straßen zu bringen. Erneut fürchteten die Herrschenden den Zorn der Massen: Mit einem großen Polizeiaufgebot bis hin zu Nationalgarde, wurde der Prozess bewacht. Alle warteten gespannt und dann kam, der von vielen nicht für möglich gehaltene Schuldspruch.

Die Menge jubelte – und das zurecht! Die Aktionen, Proteste und großteils sehr kämpferischen Auseinandersetzungen des letzten Jahres – die Rebellion der Massen – waren es, die solch ein Urteil bewirken konnten. Klar muss dabei sein, dass es nicht etwa der plötzliche Wandel, eine Trendwende oder die neu entdeckte „Gerechtigkeit“ der US-amerikanischen Justiz ist, die nun gefeiert werden darf. Für die Herrschenden der USA ist der verurteilte Polizist nichts anders als ein billiges Bauernopfer. Nicht zuletzt beweisen das die zahlreichen rassistischen Morde, die alleine im letzten Monat durch Polizeigewalt verübt wurden. Nicht zuletzt verdeutlicht das einer der jüngsten Morde, nur 16 Kilometer vom Schauplatz des Prozesses entfernt an dem 20. jährigen Afro-Amerikaner Daunte Wright!

Nein, bestimmt ist es kein Sieg im Sinne vom „Einzug der Gerechtigkeit“, aber es ist es wichtiges Signal, dass durch die Aktion der Massen, durch den entschlossenen Kampf, Zugeständnisse erzwungen werden können! Es ist ein wichtiges Signal für die kämpfenden Massen weiter zu gehen, sich noch besser und tiefer zusammenzuschließen und zu kämpfen!

Nora D.

Bild 1: https://www.diepresse.com/5969286/wie-das-george-floyd-urteil-die-usa-bewegt

Bild 2: www.thezimbabwean.co

Bild 3: sa.kapamilya.com

Bild 4: https://der-farang.com/de/pages/schlussplaedoyers-im-prozess-nach-toetung-von-george-floyd

Bild 5: https://www.sn.at/politik/weltpolitik/nach-urteil-im-floyd-prozess-heute-koennen-wir-wieder-atmen-102759961

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s