UKH Lorenz-Böhler: Weitere Aktion gegen den Abbau im Gesundheitswesen

Solidarität mit den Beschäftigten im UKH Lorenz-Böhler!

Gerade zu Corona-Zeiten: Gegen den Abbau im Gesundheitswesen!

… unter diesen Losungen fand am Mittwoch eine gelungene Transparent-Aktion beim UKH Lorenz-Böhler in Wien-Brigittenau statt.

Die Aktion wurde mit größten Interesse von einer erschreckend langen Schlange an Patienten beobachtet. Ein Patient erzählte: “Ich war Busfahrer, bin jetzt arbeitslos. Die Wiener Linien haben mich gekündigt weil ich Probleme mit meinem Knie hatte und 8 Wochen in Krankenstand gehen musste. Dass ich jetzt hier anstehe ist eine Frechheit! Jeder von uns hat einen Termin, ich wäre längst gegangen, wenn ich keinen Termin gehabt hätte…”

Währenddessen hatten zwei Pfleger die undankbare Aufgabe zu erklären: “Es tut mir leid, die Nachbehandlung ist überfüllt, wir können keine Patienten mehr aufnehmen, kommen sie später wieder.”

Eine unglaubliche Frechheit den Kolleginnen und Kollegen und Patienten gegenüber, dass gerade jetzt im Lorenz-Böhler sogar Akutbetten abgebaut werden sollen. Vom Abbau der gesamten Notfallversorgung ganz zu schweigen!

Hannes L.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s