Philippinen: 52 Jahre Revolution, 52 Jahre Kampf

Am 26. Dezember beging die Kommunistische Partei der Philippinen ihren 52. Jahrestag. Die Philippinen sind ein über 100 Millionen Einwohner zählender Inselstaat und wurde seit Jahrhunderten, zuerst durch spanische und später amerikanische Kolonialherrschaft grausam unterdrückt. Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs erlangte das Land zwar offiziell seine Unabhängigkeit, blieb aber weitgehend beherrscht durch die USA.

Der Philippinische Präsident Rodrigo Duterte, der vor allem eine Marionette von ausländischen Interessen ist, führt seit 2016 den sogenannten „Krieg gegen Drogen“, der in Wirklichkeit ein Krieg gegen die armen Leute, die demokratischen und revolutionären Kräfte im Land ist. Hunderttausende beteiligen sich in der Philippinischen Revolution und kämpfen gegen die Unterdrückung durch den Imperialismus und für die Macht der Arbeiter und des Volkes. Dieser Kampf wird von der Kommunistischen Partei der Philippinen seit 52 Jahren geführt und erhält breite Unterstützung in der Bevölkerung. In großen Gebieten des Landes wurde das alte System der Unterdrückung und Ausbeutung schon geschlagen und die „Neue Macht“ wird aufgebaut.

Wie schon der „Krieg gegen Drogen“ genutzt wurde um unliebsame Personen zu ermorden, wird auch nun die Corona-Pandemie als Vorwand für Verhaftungen, „Quarantäne-Zentren“ und Tötungen hergenommen. Der Staatsapparat wurde massiv militarisiert und die Pandemiebekämpfung wird durch das Militär geleistet.

Die Kommunistische Partei der Philippinen, die im Kampf gegen die Pandemie und den Staatsterror fest an der Seite des Volkes steht, steht auch an der Spitze des Widerstandes gegen Repression und „Krieg gegen das Volk“. Die Philippinische Revolution, der Volkskrieg, entwickelt sich nicht nur am

Land, sondern auch in den Städten wurde der 52. Jahrestag der Partei hochgehalten und gefeiert. Nicht nur in den bereits befreiten Gebieten wurden große Feiern abgehalten, sondern auch in den Gebieten wo furchtbarster Terror durch die Duterte-Regierung und ihr Militär ausgeübt wird, konnten die Feierlichkeiten erfolgreich durchgesetzt werden. Das zeigt, dass die Kommunistische Partei der Philippinen im Volk verankert ist und an seiner Seite steht, dass der Kampf gegen den Terror und gegen imperialistische Fremdherrschaft fortgeführt und entwickelt wird!

Tamara K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s