Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen

Am Samstag den 16. Jänner fanden in vielen Teilen Österreichs große Proteste gegen die Maßnahmen der Bundesregierung zur “Eindämmung” der Corona-Pandemie statt. Zehntausende waren es, die dabei ihren Zorn und ihre Wut auf die Straße getragen haben und sich auch von Demonstrations- und Versammlungsverboten nicht davon abschrecken ließen. Die größten Proteste fanden in Wien statt, wo sich mehr als 15.000 Leute beteiligten. Auch Korrespondenten der „AfA“ waren mit dabei und haben verschiedene Eindrücke aus den Demonstrationen gesammelt.

Neben den Tausenden Demonstranten, die aus unterschiedlichsten gerechtfertigten Beweggründen die Corona-Maßnahmen der Herrschenden ablehnen, fanden sich auch eine gewisse Anzahl an organisierten Esoterikern, Obskurantisten und Faschisten, welche mit Flugblättern und Transparenten auftraten. Dass es sich bei den Protesten allgemein um „Verschwörungstheoretiker und Faschisten“ handeln würde, wie es die bürgerlichen Medien auf und ab verkündeten, ist jedoch offenbar falsch. Wir haben auch ein Flugblatt in die Hände bekommen, das wir interessant finden und im allgemeinen für richtig halten. Es zeigt dass es unterschiedliche, durchaus auch soziale Gründe gibt, an den Protesten teilzunehmen. Daher wollen wir es unseren Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten. Das Flugblatt illustriert, dass nicht alle ‚Linken‘ sich von den Protesten fernhielten, sondern durchaus auch eine eigene Politik entwickelten. Wir haben es für euch fotografiert um es auch als Bild Datei zur Verfügung zu stellen. Eure Redaktion!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s