Weitere Aktionen gegen den Abbau des UKH Lorenz-Böhler

Im folgenden teilen wir eine wichtigen Bericht der Internationalen Arbeiterhilfe:

Diese Woche wurde von Wiener Aktivisten mit Unterstützung der Internationalen Arbeiterhilfe ein Infotisch vor dem Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus organisiert. Dieser stieß auf großes Interesse, sowohl bei den Beschäftigten als auch bei den Patienten sowie bei den Bewohnern im Bezirk.

Zahlreiche Flugblätter wurden verteilt, und viele sehr lebhafte Gespräche geführt. In jedem Gespräch war klar, dass dieses wichtige Krankenhaus, in dem 1/4 aller wiener Unfallpatienten behandelt werden, nicht eingespart werden darf. Denn es ist „ein gutes Spital ist mit guten Ärzten.“, wie eine Patientin versicherte.

„Das Wiener Gesundheitssystem soll immer weiter kaputt gespart werden, das kann es nicht sein, deshalb bin ich gegen die Schließung!“, meinte eine Bewohnerin des Bezirks. „Das Lorenz Böhler ist noch eines von wenigen Krankenhäusern wo man nicht nur eine Nummer ist.“ Der Notwendigkeit eines guten Gesundheitssystems sollte „eigentlich“ klar sein, wie eine Brigittenauerin richtig betonte. Und zwar „Gerade in diesen Zeiten.“

Auch bei den Beschäftigten stieß der Infotisch auf großes Interesse, denn die Wut ist groß. „Die ersten Kollegen haben schon letztes Jahr ins Meidlinger Spital pendeln müssen, das ist doch über 1,5 Stunden weit weg!“ auch jetzt wird das anstelle einer echten Lösung für den Personalmangel betrieben. „Nur mehr vom selben Scheiß!“. So sagte auch eine beherzte Arbeiterin: „Ich bin gegen die Schließung weil ich gegen Abbau und für massive Aufstockung des Personals bin.“

Warum muss das Lorenz Böhler also bleiben? Ein Pfleger fand einfache aber klare Worte: „Weil ich gerne hier arbeite.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s