In kraftvollen Aktionen wurde dem 200. Geburtstag von Friedrich Engels gedacht

Am 28. November 2020 jährte sich der Geburtstag von Friedrich Engels zum 200. Mal. Friedrich Engels war gemeinsam mit Karl Marx der Begründer des Marxismus, einer Weltanschauung die bis heute Orientierung im weltweiten Kampf gegen Unterdrückung und Ausbeutung gibt. Zu diesem Anlass haben wir eine Auswahl von unterschiedlichen Aktionen die in Österreich stattfanden zu einem Bericht zusammengestellt. Freudig können wir berichten, dass wir aus unterschiedlichen Regionen und Städten Bilder und Kurzberichte erhalten oder im Internet recherchiert haben, welche in ihrer Vielfalt, Lebendigkeit und Kraft gut zeigen, dass die Taten und das Wirken von Friedrich Engels auch heute fest aufgenommen werden.

In Wien fand eine gelungene Aktion und offenbar sogar eine Demonstration an einem zu diesem Anlass sehr gut gewählten Ort statt. Auf dem Friedrich Engels Platz vor dem Friedrich Engels Hof wurde mit Parolen und Transparenten der 200. Geburtstag von Friedrich Engels geehrt. Mit fast 5.000 Wohnungen ist der Friedrich Engels Hof der zweitgrößte Gemeindebau Wiens und eines der größten Wohnhäuser Österreichs. In einem Kurzbericht dazu schreibt eine Teilnehmerin der Aktion in Socialmedia: „Hunderte Bewohner beobachteten die Aktion, viele davon begannen spontan zu applaudieren und es gab auch „Zugabe“-Rufe als die Aktion beendet wurde. Das gab uns die kraftvolle Bestätigung, dass das Gedenken und Feiern zu 200 Jahren Friedrich Engels von den Massen begeistert begrüßt wird!“

Aus Linz haben wir erfahren, dass erfolgreiche Aktivitäten gemeinsam von österreichischen und türkischen Aktivisten und Revolutionären organisiert wurden. Damit drückten diese Aktionen auch eine Lehre von Friedrich Engels aus, der viele Jahrzehnte seines Lebens dafür kämpfte die Losung aus dem Manifest der Kommunistischen Partei – „Proletarier aller Länder, vereinigt euch“ – in die Tat umzusetzen. Dass es den Aktivisten dabei aber nicht nur um das Werk von Engels, sondern auch um die Bedeutung der marxistischen Weltanschauung ging, drückte sich unter anderem in den Transparenten die getragen wurden aus. Aus unsere Nachfrage dazu erhielten wir folgende Antwort: „Am Jahrestag der Geburt von Friedrich Engels haben wir ein starkes Zeichen für Friedrich Engels als Mitbegründer und einer der fünf Klassiker des Marxismus gesetzt. Er lehrte uns den ‚proletarischen Internationalismus immer an die erste Stelle zu setzen‘, das haben wir kraftvoll in die Tat umgesetzt, den heute fanden weltweit Aktivitäten zu Ehren von Friedrich Engels statt.“

Besonders freut es uns darüber berichten zu können, dass auch in der industriellen Arbeiterstadt Steyr Aktionen zum 200. Geburtstag von Friedrich Engels stattgefunden haben. Diese Aktionen wollen wir besonders hervorheben, denn es ist gerade jene Stadt in der viele Arbeiter einen wichtigen Kampf gegen die Pläne der Kapitalisten von MAN führen, den großen Standort ins Ausland zu verlegen und damit Tausende Arbeiter in die Arbeitslosigkeit zu schicken. „In Steyr findet sich die dort lange stark vertretene Arbeiterbewegung auch in vielen Straßennahmen wieder, welche Vorkämpfer des österreichischen Proletariats ehren. Bei einigen diesen Straßen wurden Aktionen durchgeführt, und damit das Werk von Friedrich Engels mit den Errungenschaften der österreichischen Arbeiterbewegung verbunden.“, so ein Aktivist aus Steyr.

Auch in Tirol und noch verschiedenen weiteren Regionen und Städten wurden Feiern, Veranstaltungen und Treffen durchgeführt, um diesen Tag trotz „Lockdown“ zu begehen. Besonders freut es uns, dass die Plakatkampagne, welche unser Infoblatt mit unterstütze, so zahlreich Leute begeistern konnten, die dadurch Botschaften zum 200. Jahrestag an die Öffentlichkeit brachten.

Aus einem Bericht wollen wir noch eine Stelle zitieren die uns zu diesem Anlass als sehr wichtig erscheint: „Die Aktionen zum 200. Geburtstag von Friedrich Engels waren ein kraftvoller Beweis für die Lebendigkeit des Marxismus gegenüber dem Revisionismus, der die Bedingungen des Lockdowns dazu missbrauchte, diesen Tag fallen zu lassen und seine Bedeutung nicht über das Internet hinaus zu den Massen zu tragen.“ Die Vielfältigkeit der Aktivitäten die wir mit unserem Bericht zusammenfassen wollen, bringt eine gegenteilige Haltung zum Ausdruck: Es wurde gezeigt, dass das Leben und Wirken von Friedrich Engels vor allem dadurch lebendig bleibt und wird, wenn es mit den heutigen Kämpfen und Bestrebungen der Arbeiter und des Volkes verbunden wird. „Auf diesem Weg sind wir fest entschlossen voranzugehen!“, meinte eine Aktivistin aus Wien kämpferisch.

Wir bedanken uns nochmal bei allen Beiträgen die wir erhalten haben und die wir veröffentlichen durften. Wir empfehlen allen unseren Leserinnen und Lesern auch internationale Medien im Auge zu behalten, denn in vielen Ländern der Welt wurde dieser Tag ebenfalls gefeiert und hochgehalten!

Im Sinne des Lebens und Wirkens von Friedrich Engels als engster Weggefährte von Karl Marx:

Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“

Tamara S. , Antifaschistische Aktion – Infoblatt

3 Antworten zu “In kraftvollen Aktionen wurde dem 200. Geburtstag von Friedrich Engels gedacht

  1. Pingback: Week in Struggle: December 4-10 – Tribune of the People·

  2. Pingback: Video: 200 Jahre Friedrich Engels | Antifaschistische Aktion - Infoblatt·

  3. Pingback: Commemorating the 200th Anniversary of Friedrich Engels’ Birth – Tribune of the People·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s