Trotz positivem Test im Krankenhaus hackeln – ein schlechter Scherz!

KOMMENTAR – Wer Corona-Positiv ist, kann nach 48 Stunden ohne Symptome, und unauffälligem Ct-Test (einem Test, der eine gewisse Aussagefähigkeit über die Infektiösität hat) wieder ins Spital, Pflegeheim oder den mobilen gesundheitlichen Dienst gerufen werden – ohne weitere Quarantäne, so ist es in der neuen Corona-Verordnung vorgesehen.

Zurecht gibt es Widerstand gegen diese Verordnung, denn das ist nichts weiter als ein schlechter Scherz. Sie zeigt, wie wenig die Gesundheit der Beschäftigten und der Patienten offensichtlich Wert ist. Gerade in Zeiten des 2. „Lockdowns“ zeigt das einmal mehr, dass die Herrschenden nicht fähig sind die Gesundheit der Volkes sicher zu stellen. Statt die Lücken im Personal mit kranken oder sogar seuchenkranken Kollegen zu füllen, und so die nächste Welle gleich vorbereitet wird, sollten lieber alle Kräfte angestrengt werden um neue Kollegen auszubilden.

So eine Verordnung ist die Folge der Gesundheitspolitik der Herrschenden, und zwar nicht nur der letzten Jahre, sondern aus Jahrzehnten an Einsparungen und Abbau. Es braucht dringend den Widerstand dagegen, für den Ausbau des Gesundheitswesens, für genügend Personal und Ressourcen und vor allem für ein Gesundheitssystem im Dienste des Volkes.

Gregor K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s