In Wien-Brigittenau fehlen Kinderärzte

Während im Namen der Gesundheit im ganzen Land Ausgangsbeschränkungen in Kraft treten, kommt ein Missstand nach dem anderen ans Licht, was die öffentliche Gesundheitsversorgung in Österreich betrifft.

So sagte Gerald Derfler (SPÖ), der Bezirksrats-Vorsitzende von Wien-Brigittenau vor kurzem „Unsere Ärzte haben schon ein gewisses Alter erreicht. Viele werden bald in Pension gehen. Junge Ärzte haben wirklich die Angst davor neue Ordinationen im Bezirk zu gründen. … Und was wir ganz ganz dringend brauchen im Bezirk, wäre ein Kinderarzt. Wir sind ein sehr junger Bezirk, wir brauchen tatsächlich auch für unsere kleinsten im Bezirk ärztliche Versorgung.“

Das war ein Statement bei einer Aktion gegen die Schließung des UKH Lorenz Böhler. Dieses wichtige Unfallspital soll schrittweise geschlossen werden, da „der Bedarf an Schwerverletzen nicht bestehe“. Es soll also schlichtweg weggespart werden. Dieses Spital wird natürlich ganz Wien plus Umgebung fehlen, ganz besonders aber dem Bezirk in dem es steht.

Es ist ein Unding, dass es möglich ist, die Zwangsmaßnahmen im Zuge des zweiten „Lockdowns“ mit Unmengen an Personal und bürokratischen Aufwand zu organisieren und zu finanzieren, aber wenn es zur Gesundheitsversorgung von Schwerverletzen und Kindern kommt, werden ganze Bezirke im Stich gelassen.

Im Arbeiterbezirk Brigittenau scheint es der herrschenden Politik aber offensichtlich immer weniger Wert zu sein, z.B durch Förderungen die grundlegendste medizinische Versorgung sicher zu stellen.

Dieser Missstand muss im Sinne der absoluten Mehrheit der Ansässigen entschieden verurteilt werden, dazu braucht es auch unbedingt weitere Aktionen.

UKH Lorenz-Böhler muss bleiben!

Nein zum Abbau des Gesunheitswesens!

Für ein Gesundheitssystem im Dienste des Volkes!

Hannes L.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s