Wien-Wahlen: Wer hat die Mehrheit?

Als Parlamentarische Partei die Mehrheit hinter sich zu haben ist eine feine Sache. Damit lassen sich nämlich diverse Angriffe gegen die Arbeiter und das Volk gut argumentieren, aber auch legitimieren. Immerhin hat man diese Leute ja gewählt… Die Mehrheit hat das entschieden! Doch, wie schaut es eigentlich aus mit dieser Mehrheit?

Bei den Wien Wahlen (Landtags- und Gemeinderatswahl) 2015 war die SPÖ mit 39,59% (329 773 Wahlstimmen) die wahlstärkste Partei, gefolgt von der FPÖ 30,79% (256 448 Wahlstimmen) die Grünen 11,84% (98 626), die ÖVP 9,24% (76 958 Wahlstimmen) und die Neos 6,16% (51 305).

Was ohnehin ein mickriger „Sieg“ für die SPÖ war, zeigt sich noch deutlicher, wenn man sich die zweitstärkste „Partei“ der Nichtwähler mit 34,65% (288 670 Wahlstimmen) näher anschaut. Zählt man die Nichtwähler in die Statistik dazu, hat die SPÖ nämlich nur 28,85%* der Stimmen der wahlberechtigten Menschen in Wien bekommen.

Wenn man nun noch in Betracht zieht, dass 25,6%** der Wiener 2015 keine österreichische Staatsbürgerschaft hatten und deshalb bei den Wiener Wahlen nicht teilnehmen durften, kann man nicht mehr davon ausgehen, dass die SPÖ die wahlstärkste Partei war. Wer sich nach dieser Berechnung als stimmentstärkste „Partei“ erweist, ist niemand anders als die Nichtwähler.

Ein Interessantes Resultat, besonders weil dieses weit und breit ignoriert wird.

Bei diesem Ergebnis zeichnet sich schon ein anderes Bild aus, als was uns immer vorgespielt wird. Das ist eine Spielerei mit Zahlen bei denen Nichtwähler und Nichtwahlberechtigte gar nicht mitberechnet werden, was deutlich zum Ausdruck bringt, dass die Wahlen nur den Schein der „Demokratie“ und der „Mitbestimmung“ aufrecht erhalten sollen. Sie sollen den Eindruck vermitteln, dass die Regierung doch demokratisch gewählt wurde und nicht, dass die stärkste „Partei“ ignoriert wurde, weil sie sich geweigert hat beim Wahltheater mitzumachen. Als Argumentation und Legitimation für Angriffe gegen das Volk behält das Spektakel jedoch seine Gültigkeit.

Deshalb: Schluss mit dem Wahlspektakel! Wehrt euch und kämpft!

Sandro P.

*Wahlstimmenanteil mit Nichtwähler-Stimmen:

SPÖ (28,85%)

Nichwähler (25,25%)

FPÖ (22,43%)

Grüne (8,62%)

ÖVP (6,73%)

Neos (4,48%)

**Heuer macht der Anteil der Wiener ohne Staatsbürgerschaft bei diesen Wahlen 30,1% (4,7% mehr als 2015) der Bevölkerung aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s