Türkei: Nubar und Rosa sind für die Befreiung des Volkes gefallen

Wir haben ein Solidariätsfoto aus Wien erhalten, wo revolutionäre Aktivisten zu Ehren von zwei ermordeten Kommunisten in der Türkei ein Spray angefertigt haben. Wir bedanken uns für die Zusendung und wollen zu diesem Anlass einen kurzen Bericht aus unserer aktuellen Ausgabe der „AfA“ dokumentieren:

Anfang September wurden die türkischen Revolutionäre und Kommunisten Nubar und Rosa in einem Gefecht mit dem Militär, im Auftrag des faschistischen Türkischen Staates ermordet. Tausende waren es, die daraufhin in der Türkei ihr ruhmreiches Leben in Gedenkveranstaltungen und Protesten ehrten und hochhielten. Auch in vielen Städten in Europa fanden Gedenkveranstaltungen und Aktionen für die gefallen Märtyrer Nubar und Rosa statt, die im Kampf für die Befreiung der Arbeiter und des Volkes in der Türkei gefallen sind.

Als Mitglied des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Türkei / Marxistisch-Leninistisch und Freiheitskämpfer der Arbeiter- und Bauernguerillaarmee (TIKKO) war Nubar ein wichtiger Vorkämpfer und Held der Revolution. Schon in jungen Jahren begann Nubar sich als Teil der revolutionären Jugend zu organisieren und beschloss schon früh, dass er sein ganzes Leben in den Dienst der Befreiung von Unterdrückung und Ausbeutung stellen wird. Auch Rosa, seine treue Gefährtin und Schülerin, ebenfalls Kämpferin der TIKKO, und erst 24 Jahre alt, gab ihr Leben für die Revolution!

Es leben die gefallenen Helden Nubar und Rosa!
Es lebe die Revolution!

Anna S.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s