Massenkündigungen bei FACC in Oberösterreich

Wir berichteten bereits im Mai darüber (Artikel), nun mit 19. September wurde es fixiert: bei FACC in Ried (Oberösterreich) sollen 650 Arbeiter gekündigt werden!

Während FACC in den letzten Jahren große Gewinne auf den Rücken der Arbeiter einfuhr, die Produktion massiv erweiterte, sogar weitere Werke bauen ließ und zudem in den letzten Monaten auf Kosten unserer Steuern die „Finanzspritze“ Kurzarbeit genießen konnte, sollen nun Hunderte Arbeiter gekündigt werden! Denn während sich in den letzten Jahren die Produktivität enorm gesteigert hat, auf ein „historisches Hoch“ im Jahr 2019, erlebte die Anzahl der Arbeitskräfte kein Hoch. Weniger Arbeiter sollen mehr Arbeit leisten, dass es ist was unter Strich herauskommen soll. Das ist es wie sich die Konzernchefs und ihre Manager aus der kapitalistischen Krise zu retten versuchen!

Am 19. September wurde bei einer Betriebsversammlung die Belegschaft informiert, wen es treffen wird ist unklar.

Die 650 Kollegen sind bereits beim AMS gemeldet, „sozial-verträgliche“ Pläne werden ausgearbeitet, heißt es. Kampfmaßnahmen durch die Gewerkschaft gab es keine, obwohl schon seit Mai bekannt ist, dass es zu Massenkündigungen kommen werde! Einmal mehr hieß es auch bei FACC vor ein paar Monaten noch, dass die Kurzarbeit verlängert werde, dass dies die Arbeitsplätze sichern werde… einmal mehr sehen wir, Kurzarbeit schützt nicht vor Kündigung!

Keine Kündigungen beim FACC!

Arbeiter: Wehrt euch gemeinsam! Heute trifft es die Kollegen, morgen dich! Kampf um jeden Arbeitsplatz!

Marko K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s