Hotel Sacher: 140 Kündigungen während Kurzarbeit

Die Millionärsfamilie Gürtler, in deren Händen der Betrieb Sacher liegt, versucht wie so viele Unternehmen derzeit über eine Kündigungswelle ihre Profite aufzubessern.

„Besonders arm“ gibt sich derzeit Millionärsfamilie Gürtler die im Besitz von Sacher ist, eine Aufnahme aus dem Hotel zeigt welch große Heuchelei das ist.

Besonders dreist ist diese Massenkündigung von 140 Beschäftigten jedoch, da sie mitten in der Kurzarbeit durchgeführt werden soll! Diese Schweinerei hätte Sacher jedoch nicht ohne Unterstützung durch die Gewerkschaft durchführen können, da Kündigungen während Kurzarbeit ohne Zustimmung der Sozialpartner nicht möglich sind. Und diese Zustimmung hat das Milliardenunternehmen von der Gewerkschaft auch bekommen! Das Argument der Gewerkschaftsspitze, dass diese nur versuche „weitere Kündigungen zu verhindern“ ist vollkommen lächerlich. Im Gegenteil wurde damit eine Vorlage für andere Kapitalisten geliefert, über diese Hintertüre Arbeitsrechte zu umgehen und Arbeiter und Angestellte auch während der Kurzarbeit kündigen zu können. Während derzeit ein Angriff nach dem anderen auf die Arbeiter und Angestellten gemacht wird und die Arbeitslosigkeit in traurigen Höhen verharrt, hat die Gewerkschaftsspitze nichts besseres zu tun als auch hier Schützenhilfe für das Kapital zu leisten. Gerade jetzt wird eine starke und kämpferische Organisation der Arbeiter und Angestellten dringend gebraucht, und das sehen auch viele Gewerkschaftsmitglieder und Aktivisten so – doch dafür müssen wir selbst einstehen, die Gewerkschaftsspitze hat bei Sacher nur ein weiteres Mal gezeigt dass sie nicht für die Anliegen der Arbeiter und Angestellten einstehen will!

Vertuscht werden soll bei dieser Massenentlassung jedoch vor allem die Tatsache werden, dass Sacher auf einem Vermögen von 300 Millionen sitzt, und nun das Scheinargument von „Verlusten während Corona“ benutzt um auf Kosten der gekündigten 140 Arbeiter und Angestellten ja keinen Cent Verlust zu machen.

Kampf um jeden Arbeitsplatz! Keine Kündigungen bei Sacher!

Die Kapitalisten sollen für die Krise zahlen!

Nadja P.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s