In Gedenken an Ebru Timtik, gestorben im Kampf für das Volk

Die fortschrittliche Anwältin Ebru Timtik ist am Donnerstag, im 238. Tag ihres Hungerstreiks in der Türkei gestorben.

Wegen „Gründung und Leitung einer Terrorgruppe“ sowie der „Mitgliedschaft in einer Terrorgruppe“ war sie zu 13 ½ Jahren Gefängnisstrafe verurteilt worden. Doch die Unterstützung der Kämpfe des Volkes ist kein Terrorismus. Grund war die (juristisch nicht bewiesene) Nähe zur fortschrittlichen Organisation DHKP-C.

Ihr Rechtsbüro hat Teilnehmer der Massenproteste im Gezi-Park 2013 vertreten. Die scheinheilige Unterstützung dieser Proteste durch die Imperialistischen Länder der EU, und den US-Imperialismus konnte sie nicht beirren, sich den Anliegen des Volkes anzunehmen.

Auch jetzt, nach der Nachricht ihres Todes tönt von den Herrschenden der imperialistischen Ländern der heuchlerische Kanon der „Bestürzung“. Die EU-Kommission verlangte z.B. „von der Türkei sofortige Fortschritte bei Rechtsstaatlichkeit und beim Schutz der Grundrechte“. Besonders in der derzeitigen Situation, wo Überwachung und Untergrabung von demokratischen Grundrechten unter dem Vorwand der Corona-Pandemie zur „Normalität“ geworden sind, wirkt diese Aufforderung gerade zu lächerlich. Haben die Herrschenden in Österreich bereits vergessen, dass sie im Prozess gegen Mitglieder der „Anatolischen Föderation“ selbst die Rechtsstaatlichkeit mit Gummiparagraphen aushöhlte denen sie ebenfalls Nähe zur DHKP-C nachsagte.

Doch der Kampf gegen die Ausplünderung der Türkei durch die Imperialisten ist kein „Terrorismus“, und der Tod von Ebru Timtik hat zurecht den Zorn des Volkes verstärkt.

Nieder mit Faschismus und Imperialismus!
Es Lebe Ebru Timtik, gestorben im Kampf für das türkische Volk!

Hannes L.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s