Internationale Arbeiterhilfe: Großer Erfolg der Spendenkampagne!

Im folgenden Teilen wir den Bericht der Internationalen Arbeiterhilfe über die sehr erfolgreiche Spendenkampagne für die Bulgarische PflegerInnengewerkschaft.

Desinfektionsschutz im Wert von 600 Euro gesammelt

Dutzende Kolleginnen und Kollegen sind in Österreich dem Aufruf der „Internationalen Arbeiterhilfe“ zur Unterstützung der Bulgarischen PflegerInnengewerkschaft gefolgt und haben zweieinhalb Wochen lange Infektionsschutz und Schutzmaterialien gesammelt. Das mutige Beispiel der kämpfenden Bulgarischen Pflegepersonals fand einen breiten Wiederhall unter den Kolleginnen und Kollegen in Österreich, weshalb der Aufruf zur Unterstützung mit tatkräftig von vielen Arbeitern angenommen wurde.

Diese gute Initiative wurden von Kolleginnen und Kollegen in unterschiedlichen Branchen und von verschiedenen kämpferischen und gewerkschaftlichen Initiativen unterstützt. Die Antifaschistische Aktion – Infoblatt schrieb Artikel über die miserable Lage in den bulgarischen Krankenhäusern und berichtete auch über den mutigen Kampf des Pflegepersonals. Kollegen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich, Putzpersonal und Angestellte im Handel sammelten daraufhin in ihren Betrieben Spenden und Desinfektionsschutz und konnten dabei auch weitere Kollegen in diese Aktivität miteinbeziehen. Die Basisgewerkschaft Wiener ArbeiterInnen-Syndikat schloss sich ebenfalls dieser Kampagne an und produzierte auch selbst Desinfektionsmittel für die Bulgarischen Kollegen. Das Frauenzentrum in Wien sammelte Spenden für das kämpfende Pflegepersonal das sie auch als Vorbild für die Entwicklung der Kämpfe in Österreich sehen. Auch das „Frauen-Kampfbündnis“ in Wien zeigte Solidarität und schickte ein Solidaritätsfoto zu den kämpferischen Kolleginnen nach Bulgarien. Entgegen den liberalen „NGO“ Projekten, die vor allem die Ungleichheit zwischen den Ländern festigen, wurde diese Initiative als Akt der internationalen Verbundenheit und des gemeinsamen Wegs der Arbeiter aufgegriffen und deshalb mit so viel Kraft und auch Entbehrungen unterstützt.

Stolz können wir von dieser ersten Aktion der Internationalen Arbeiterhilfe berichten, dass insgesamt Infektionsschutz im Wert von mehr als 600 Euro gesammelt werden konnten. Ebenfalls wurden weitere 100 Euro für den Versand von Kollegen aus dem Gesundheitsbereich gespendet. Dieses Material wird nun nach Bulgarien verschickt und wir hoffen damit den Kampf der „Bulgarischen PflegerInnengewerkschaft“ gut unterstützen zu können.

Und obwohl in vielen Ländern Europas die Fallzahlen von Covid-19 wieder ansteigen sind noch immer nicht genügend Schutzmaterialien zu den Arbeitern und dem Volk gelangt. Nach wie vor werden Einsparungen und Privatisierungen im Gesundheitswesen vorangetrieben, nach wie vor zeigt die aktuelle Lage die Notwendigkeit der Internationalen Arbeiterhilfe! Die Corona-Pandemie hat die miserablen Folgen des kapitalistischen Gesundheitswesens offen gelegt und die Lage der Arbeiterinnen noch weiter verschlechtert. Die Initiative in der Internationalen Arbeiterhilfe hat genau in dieser Lage die richtige Antwort gegeben und den Zusammenhalt unter den Kolleginnen verstärkt und die gerechten Forderungen der Arbeiterinnen noch deutlicher gemacht: Wir zahlen nicht mit unserer Gesundheit für eure wirtschaftliche und politische Krise! Für ein Gesundheitswesen im Dienste des Volkes! Hoch die Internationale Arbeiterhilfe!

Es lebe die internationale Solidarität der Arbeiter!

Es lebe die gerechte Sache von ARK und SBMS!

Internationale Arbeiterhilfe, 5. Juli 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s