Kundgebung: Arbeitslosengeld rauf auf 80%

-Korrespondenz-

Am Freitag den 26. Juni fand beim Viktor-Adler-Markt im 10. Wiener Bezirk eine Kundgebung für die Demonstration am 4. Juli „Arbeitslosengeld dauerhaft erhöhen!“ statt. Mit der Corona-Pandemie ist die Arbeitslosigkeit auf Rekordhöhen angestiegen, mehr als eine halbe Million Arbeitslose gibt es derzeit in Österreich!

Jeder kennt mittlerweile jemanden, der seine Arbeit verloren hat. Dieser massive Anstieg der Arbeitslosigkeit wird zur Konsequenz haben, dass sich die Lage der ArbeiterInnen in Österreich deutlich verschlechtern wird, weil damit der Druck auch auf alle in Beschäftigung erhöht wird. Wie im Leitartikel der aktuellen „AfA“ erwähnt wurde: 1 Arbeiter wird gegen 10 andere Arbeiter um einen Arbeitsplatz kämpfen müssen! Auf viele Arbeiter wird heute schon der Druck massiv verstärkt, sei es durch Kurzarbeit, Arbeitszeitflexibilisierung, schlechtere Löhne, usw. nur um ihr Arbeitsplatz zu behalten.

Deshalb machten die Aktivisten diese Aktion, für die Erhöhung des Arbeitslosengeldes auf 80%. Die Passanten zeigten dabei großen Zuspruch. Die Flugblätter, die von den Aktivisten verteilt wurden, wurden sehr gern und viel genommen! Von jung bis alt, fast alle hatten Interesse und wollten es noch dazu Bekannte, Familie oder Freunde weitergeben. Alle hatten etwas zu diesem Thema zu sagen, da viele selber davon betroffen waren oder jemanden kannten, der seinen Job verloren hatte.

Manch Passant, der sich erst negativ geäußert hatte, kam zurück, um zu erklären, dass er schon seit 12 Jahren arbeitslos ist und dass er in seinem Alter keine Jobs mehr kriegt. Er hatte anfangs seinen Groll loswerden wollen, erzählte uns dann aber über seine Situation und nahm am Ende auch einen Flugblatt mit, denn auch er wollte zur Demo gehen!

Diesen Samstag den 4. Juli gibt es um 14:00 es eine Demo auf der Mariahilfer Straße (Ecke Neubaugasse) zur Erhöhung des Arbeitslosengeldes auf 80%!

Erzählt die Nachricht weiter! Sagt es Freunde, Familie, KollegInnen und Bekannte weiter! Aber wichtiger: seid selber dabei! Die Kapitalisten stecken sich den ganzen Profit unserer Arbeit ein und wenn wir „nicht mehr brauchbar“ sind, werden wir gezwungen mit 55% unserer Löhne zu überleben!

Das bedeutet für viele in Leben in Armut! Besonders jetzt mit der Corona-Pandemie wird es schwieriger werden aus der Arbeitslosigkeit rauszukommen! Lassen wir das nicht länger zu!
Raus auf die Straße für die Erhöhung des Arbeitslosengeldes auf 80%!

Marko P.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s