Hygiene- und Schutzartikel für das Volk werden organisiert!

Weitere Fotos und Berichte erreichten uns von AktivistInnen die Solidarität im Volk organisieren. Die AktivistInnen organisierten die Beschaffung von Schutzmasken (sowohl Mund-Nasen-Schutz, als auch FFP2), Handschuhe und Desinfektionsmittel, genauso wie diese dann jenen gebracht wurden die sie brauchen: Leute in der Nachbarschaft, Bekannte, alte Menschen oder Kollegen im Betrieb.

Ein Aktivist meinte dazu: „Wir lernen hier zwei Dinge auf einmal: einerseits organisieren wir die Schutzausrüstung, das heißt wir sind auch hier nicht auf uns alleine gestellt, jeder hat unterschiedliche Möglichkeiten etwas herzubekommen und beizutragen. Auf der anderen Seite organisieren wir auch die gegenseitige Hilfe und Solidarität der Arbeiter und des Volkes, in dem wir jenen Hygiene- und Schutzartikel bringen, die sie brauchen. Damit verstärkt sich der Zusammenhalt, die Leute sehen, wer ihnen in so einer Situation hilft und beisteht! Deshalb bringen wir an den Sackerln mit der Schutzausrüstung Losungen an: ‚Für ein Gesundheitswesen im Dienste des Volkes!‘ Es ist die Aufgabe der Antifaschisten und Revolutionäre diese Hilfe und Solidarität zu organisieren.“

AktivistInnen nutzen auch verschiedene Möglichkeiten um den Leuten etwas zu bringen: durch den Postkasten, oder auch an der Türe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s