Kuba, COVID-19 und die Verbrechen der USA

Während Länder wie die USA, Deutschland oder Frankreich den Ausfuhr von medizinischen Geräten und Schutzausrüstung mit der Schließung der Grenzen unterbunden haben, hat Kuba über 800 Ärzte und Pflegepersonal in besonders vom COVID-19 betroffenen Regionen entsannt. Die USA antworten mit Verleumdung und tödlichen Handelsblockaden.

Kuba, der Inselstaat in der Karibik mit etwa 11 Millionen Einwohnern, hat sich schon vor langer Zeit den Groll des US-Imperialismus zugezogen. Das „Verbrechen“ das es beging, weswegen Kuba bis heute mit Handelsblockaden und Sanktionen belegt wird, war das gerechtfertigte Streben nach Eigenständigkeit und Unabhängigkeit von den USA. Den Krieg den die USA daraufhin gegen Kuba ausriefen kostete in der Vergangenheit hunderttausenden Menschen das Leben. Heute wird dieser Krieg auf sogenannten „Handelswegen“ weitergeführt.

Gerade in der derzeitigen Lage der Corona-Pandemie wirkt aber auch ein Handelskrieg tödlicher als sonst. Die USA verhinderte nicht nur die Lieferung von Schutzausrüstung aus China nach Kuba, sondern ebenfalls die Einfuhr von lebenswichtigen Beatmungsgeräten. Zu Beginn der Corona-Pandemie kauften Firmen aus den USA Herstellerfirmen wie IMT Medical AG und Acutronic auf, welche vorher medizinische Geräte an Kuba lieferten, nur um anschließend alle Verträge mit Kuba zu unterbinden. Diese kriminellen Verbrecher des US-Imperialismus sind sich nun aber nicht einmal zu schade, die Hilfe die Kuba mit Ärzten und Pflegekräften andern Ländern in der sogenannten „Corona-Krise“ zukommen lässt, als „kriminellen Menschenhandel“ zu bezeichnen.

Im Vergleich zu anderen Ländern aus der sogenannten „3.Welt“ konnte Kuba auf Grund seiner Unabhängigkeitsbestrebungen von den USA ein relativ stabiles Gesundheitssystem bewahren. Es gibt kein Land der Welt mit einer so hohen Ärztedichte (zum Vergleich: die Ärztedichte ist doppelt so hoch wie in Deutschland) und zudem ist die Gesundheitsversorgung für die Bevölkerung kostenlos. Im Gegenteil zu beispielsweise den USA, wo der Corona-Virus die Menschen zu tausenden sterben lässt und diese nicht einmal krankenversichert sind. Dass die Handelsblockaden und Sanktionen nun vom US-Imperialismus verschärft werden, ist Teil der verbrecherischen US-Politik die sich gegen alle richtet die sich ihr nicht vollkommen unterwerfen.

Verurteilt die verbrecherische Politik des US-Imperialismus!
Weg mit den Sanktionen und der Handelsblockade gegen Kuba!

Anna H.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s