Sozialbereich: Kollegin kündigt wegen hohem Druck und Missständen

-LeserInnenbericht-

Eine Kollegin hat das „Unglück“ gehabt, genau vor der „Corona-Zeit“ bei uns in einem Betrieb im Sozialbereich angefangen zu haben. Schon nach zwei Wochen hat sie gekündigt, noch im Probemonat. Nicht weil sie keine Erfahrung in der Arbeit mit vorbelasteten Kindern und Jugendlichen gehabt hätte, sondern weil es bei uns einfach zu viel ist für uns KollegInnen und auch für die Kinder. „Aufgrund meines Eindrucks nach einigen intensiven Diensten bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich mein Probemonat hiermit vorzeitig beenden werde. Meines Ermessens nach, kann die psychische sowie physische Sicherheit der Kinder – trotz unermüdlichem Einsatz des Teams – unter den derzeitigen Rahmenbedingungen nicht ausreichend gewährleistet werden. Ich hoffe für alle Beteiligten, dass rasch entsprechende Maßnahmen gesetzt werden, um die Kinder und MitarbeiterInnen zu schützen bzw. zu unterstützen“, schreibt die Kollegin an alle und zeigt damit auf, was schon lange Zeit vor „Corona“ klar war, jetzt aber durch die ganze Situation noch viel offensichtlicher wird. Nicht ohne Grund wechseln bei uns die MitarbeiterInnen ständig, gerade in einem Bereich wo eine konstante Betreuung und Beziehung unbedingt notwendig wäre!

Klar ist, dass gerade in einer Zeit, wo Hunderttausende arbeitslos werden, niemand leichtfertig selber kündigt. Während die Leitung und Chef im sicheren „Home-Office“ sind und uns mit „Tipps“ wie wir unsere Arbeit „verbessern“ können „helfen“, häufen sich Ausnahmesituationen und Gewalt in unserer Einrichtung. Auf die entsprechenden Maßnahmen die unsere Situation wirklich verbessern würden, warten wir bis jetzt. Solange die MitarbeiterInnen sich nicht selber auf die Füße stellen, oder irgendetwas gröberes „passiert“, wird sich daran auch nichts ändern!

Johanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s