Wien: Kraftvolle Demonstration gegen Angriffe in der Pflege

Danke für Nachstehende Korrespondenz die wir aus Wien erhalten haben. Besonders wollen wir hervorheben, dass in den aktuellen Protesten der Pflegerinnen und Pfleger in Wien auch Solidarität mit den kämpfenden Krankenschwestern in Bulgarien gezeigt wurde!

-Korrespondenz-

Am Dienstag, dem 24.09. fand eine sehr kraftvolle Demonstration gegen die Angriffe im Gesundheitsbereich, insbesondere für bessere Verhältnisse in der Pflege statt. Die Angriffe und Einsparungen auf den Gesundheitsbereich sind zahlreich, und werden auf dem Rücken der ArbeiterInnen und Angestellten in den Einrichtungen und der Patienten ausgetragen.

Eine wichtiges Thema bei der Demo war das neue Dienstrecht. Dieses gilt nur für diejenigen, die nach 1.1.2018 in den Vertrag eingetreten sind. Das neue Dienstrecht bringt einige Vorteile, und trotz seiner vielen negativen Seiten stellen sich die PflegerInnen gegen diese Spaltung in alte und neue KollegInnen. Dabei wurde ganz klar gesagt, dass man gegen die Tendenz zu immer mehr Auslagerung und Zerstückelung kämpfen muss, da sie den gemeinsamen Kampf zersplittert und ihm die Kraft raubt. Einsparungen im Gesundheitssystem zeigen sich auch daran, dass immer weniger Personal und auch Material zur Verfügung steht.

Die Demonstration richtete sich deshalb klar und deutlich gegen diese Angriffe. Unter der vielfach gerufenen Losung „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!“ zog man vom AKH durch den 9.Bezirk. Auch die Losung „Mehr Personal im Spital!“ wurde laut gerufen.

Ein sehr wichtiger Punkt in der Demo war die Solidarität mit internationalen Protesten der Pflege. Während von Seite der Veranstalter einige vergangene Proteste, u.a. in El Salvador erwähnt wurden, viel unter anderem auch ein Schild mit der Losung „Solidarität mit den Protesten der Krankenschwestern in Bulgarien!“ auf, über die die „AfA“ bereits berichtete. Diese Solidarität ist sehr wichtig, denn unser Kampf kann nicht losgelöst existieren von den internationalen Kämpfen für bessere Arbeitsverhältnisse, nicht ohne internationale Solidarität!

Solidarität mit den kämpfenden ArbeiterInnen im Gesundheits- und Pflegebereich!

Hoch die internationale Solidarität!

Tamara N., Pflegerin aus Wien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s