LINZ: Erste Donnerstagsdemo im neuen Jahr

KORRESPONDENZ

Im Folgenden veröffentlichen wir eine Korrespondenz von der Donnerstagsdemo am 10. Jänner in Linz. Vielen Dank für die Zusendung!

LINZ: Erste Donnerstagsdemo im neuen Jahr

Am 10.01. war in Linz erneut eine Demo gegen schwarz/blau. Beteiligt waren ca. 2.000 Menschen, was für Linzer Verhältnisse durchaus eine große Demonstration darstellt.

Ein Antifa-Block, der am Beginn der Demo war, ist durch laute Parolen, die auch bei der letzten Demo gut aufgenommen wurden, aufgefallen. Parolen wie „Glaubt den Lügen der Ausbeuter nicht, Rebellion ist gerechtfertigt!“ und „Hoch die Internationale Solidarität!“ waren lautstark zu hören.

Organisiert wurde diese Donnerstagsdemo von einem Verein für Asylsuchende, daher war die Hauptausrichtung der Kampf gegen die Diskriminierung von MigrantInnen und gegen die Angriffe der Regierung.

Die Angriffe der Regierung sind speziell für die untersten Teile der Bevölkerung zu spüren und das sind vor allem MigrantInnen und Frauen. Speziell mit der jetzigen Regierungsperiode konnten die Angriffe rasch durchgedrückt werden – der Versuch Frauen immer mehr in die eigenen vier Wände zu drängen, die rassistischen und faschistischen Methoden, mit denen die Gesellschaft noch mehr gespalten wird, vor allem um einen Zusammenschluss mit MigrantInnen zu verhindern und nicht zu vergessen, der Versuch eine Ausgangssperre Nachts für Asylsuchende zu verhängen.

Das alles erfordert von allen antifaschistischen und antirassistischen Kräfte sich fest zusammenzuschließen, um den Kampf gegen die Herrschenden weiter zu entwickeln. Der hohe Anteil an MigrantInnen und unorganisierten Demonstrationsteilnehmern, speziell Frauen, bei den Donnerstagsdemos ist hoch. Nutzen wir die Demos um uns mit allen ehrlichen antifaschistischen und antikapitalistischen Kräften zusammenzuschließen. Nur so können wir den Kampf gegen das Kapital weiterentwickeln. Wir nehmen die Angriffe der Regierung nicht einfach so hin! Konzentrieren wir unsere Kräfte aber nicht nur auf die Donnerstagsdemos. Denn bald steht der Burschenbund-Ball und der 8. März, der internationale Frauentag bevor. Nutzen wir auch diese Tage um den Herrschenden zu zeigen, dass wir uns nicht zurückdrängen lassen und im festen Schulterschluss mit den Ausgebeuteten und Unterdrückten stehen!

Das Kapital hat viele Farben, ihnen allen den Kampf ansagen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s