G20: Erste Verurteilungen

Mit Entsetzen und Wut wurde das Gerichtsurteil, das gegen einen der festgenommenen Demonstranten vom Anti G20 Protest (die AfA-Infoblatt hat ausführlich berichtet), gefällt wurde zur Kenntnis genommen. Zwei Jahre und sieben Monate muss der 21 jährige Kämpfer, der sich in den gerechtfertigten Protest einreihte, hinter Gittern verbringen.

Der Richter, dieser Faschist, begründet sein hartes Urteil unter anderem damit, dass sich der Niederländer gegen die Festnahme stark gewährt hat. Tatsächlich hat er seine Arme und Beine an den Körper gezogen und die Muskeln angespannt, um sich vor den Schlägen und Tritten der Kiwara zu schützen. Das hat ihm leider nicht gut geholfen, in dem Prozess wurde auch bekannt, das sein Gesicht, wegen der Prügel die er einstecken musste, stark geschwollen war und er auch noch andere Verletzungen hat/hatte. Er wird dafür bestraft gegen die schlimmsten Machthaber und ihre Lakaien auf der Welt protestiert zuhaben und auch dafür, dass er sich von dem Polizeistaat, der in Hamburg während der G20 Woche errichtet wurde, nicht einschüchtern ließ. Er war einer von denjenigen die standhaft gegen die massive Repression des deutschen Staates geblieben sind und ihren berechtigten Hass gegen die Ausbeuter und Unterdrücker auf Hamburgs Straßen gezeigt haben.

Die Verhafteten vom Anti G20 Protest sind politische Gefangene! Die Verurteilten, auch die die noch folgen, bringen ein großes Opfer. Es ist die internationalistische Pflicht aller fortschrittlichen Kräfte ihren Kampf fortzuführen. Durch den Kampf gegen die Repression und die Unterdrückung von demokratischen Grundrechten, werden mehr Teile der Bevölkerung in Bewegung kommen. Wut und Entsetzen wegen der herrschenden Klassenjustiz, deren Ausdruck dieses Urteil ist, geben uns revolutionäre Energie, wenn wir sie richtig nutzen. Unsere Solidarität mit den politischen Gefangenen in Hamburg und international, muss als eine treibende Kraft für die Entwicklung von demokratischen und revolutionären Initiativen dienen. Dann bleiben ihre Opfer nicht umsonst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s