Bei der Post sind Überstunden Normalzustand!

Korrespondenz aus dem Betrieb

Im Folgenden veröffentlichen wir eine Korrespondenz über die Arbeitsbedingungen bei der österreischischen Post AG, wo Überstunden offensichtlich als ständige Arbeitskraft einkalkuliert werden. Danke für die Zusendung!

Bei der Post sind Überstunden Normalzustand!

Liebe AfA-Redaktion,

im Betrieb in dem ich arbeite, bei der österreichischen Post, ist es „Normalzustand“, dass manche von uns drei- bis fünfmal die Woche Überstunden machen müssen. Viele meiner Kollegen haben schon bis zu 100 Überstunden angesammelt.

Das ist schon schlimm genug, aber es fällt auf, dass immer dieselben Leute diese Überstunden leisten müssen. Die älteren Arbeiter mit den besseren Verträgen werden fast nie „gebeten“ länger zu bleiben. Aber gerade die Jungen, Migranten und (teilweise alleinerziehenden) Frauen müssen dafür herhalten. Die Chefs suchen sich gerade die aus, die unter den neuen schlechten Verträgen arbeiten und leichter unter Druck zu setzen sind.

Dazu kommt noch, dass zu wenig Leute eingestellt werden, was auch wieder zu vielen Überstunden führt. Um es sich zu ersparen mehr Löhne zu zahlen, müssen wir Arbeiter das was liegen bleibt halt einfach Mitbesorgen. Wir müssen nicht Überstunden machen, wenn ein besonders großer Aufwand zu bewältigen ist, oder wenn viele Kollegen gleichzeitig im Krankenstand sind – nein, bei uns Postlern sind Überstunden mittlerweile ein Normalzustand!

Klaus P., Wien (Name vo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s